• Mähdrescher

  • Zentralllager Obernjesa

  • Beverungen

  • Zugverladung Obernjesa

Ölmühle

Die VR-Bank in Südniedersachsen eG hat die Idee umgesetzt, durch Rapsölmühlen den erzeugten Raps vor Ort zu verarbeiten und damit die Wertschöpfungskette in der Region zu erweitern. Die Landwirte liefern den nach hohen Qualitätsstandards erzeugten Raps direkt zu den Ölmühlenstandorten in Obernjesa und Greußen und partizipieren ganzjährig am Angebot von Rapsöl und frischem Rapskuchen-Expellern. Durch die Pressung in der Ölmühle wandelt sich die Rapssaat in Rapsöl und Rapskuchen. Das entstandene Rapsöl ist ein hochwertiges Nahrungsmittel. Es enthält zu einem Drittel mehrfach ungesättigte Fettsäuren, u.a. die besonders positiven Omega-3-Fettsäuren. Der ebenfalls bei der Rapssaatpressung entstehende Rapskuchen wird in der Landwirtschaft als eiweiß- und energiehaltiges Futtermittel für Rinder, Schafe, Schweine und Geflügel eingesetzt. Die Direktvermarktung als Kraftstoff wurde durch die Steuerpolitik der Regierung quasi unterbunden, da es sich nicht mehr lohnt, mit diesem alternativen Kraftstoff zu fahren.

In unseren Rapspressen in Greußen und Obernjesa wird das Rapsöl im Kaltpressverfahren (<40°C) aus den Rapskörnern herausgepresst - so entstehen Rapsöl und Rapskuchen. Jährlich können auf diese Weise an beiden Standorten jeweils 16.000 t Rapssaat zu 5.200 m³ Öl und 10.000 t Rapskuchen verarbeitet werden. Der Rapskuchen wird zusätzlich in Pelletform gepresst, um den homogenen Einsatz in den Futtermischungen zu erleichtern. Das Rapsöl wird durch eine zweistufige Filtration von Trübstoffen befreit und anschließend in unseren Tanks eingelagert. Von dort aus erfolgt die Auslieferung zur Verwendung als Futteröl, Kraftstoff, Schmieröl, Hydrauliköl, Speiseöl und als Rohöl zur technischen Weiterverarbeitung.